Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn sie hier klicken, wird das Facebook Plug-In geladen und sie können ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen.

 

Kundenmeinungen

Hier haben wir einige Kommentare unserer Mitglieder für Sie zusammengetragen. Übrigens: Es handelt sich hierbei um ECHTE MENSCHEN, mit ECHTEN MEINUNGEN aus unserem Studio! ;-)

 

 

Bericht über ein Jahr „Life“ Fitnessstudio

Vor einem Jahr sind wir durch Freunde in das Fitness-Studio „Life“ gekommen. Nach meiner Krebserkrankung und dem Anraten meines Arztes war für mich klar ein „betreutes Fitness-Studio“ aufzusuchen, um meine Muskeln wieder zu aktivieren und wieder Kraft aufzubauen.

Die positiven Ergebnisse für mein Wohlbefinden sind gravierend! Auch mein Mann, der Gewicht verlieren wollte, trainiert jetzt seit fast einem Jahr erfolgreich mit. Das Wichtigste war für ihn langsam Fett abzubauen und Muskeln aufzubauen (Gewichtsverlust über 20 Kg bisher).

Der Therapeut Michael hat uns in diesem Jahr eng begleitet und uns bei der Umsetzung unserer Ziele intensiv geholfen, vielen Dank dafür. Auch die übrigen Trainer waren immer mit Rat und Tat zur Stelle.

testis-harald-elke-sauer

 

Wir können das Fitness-Studio „Life“ nur wärmstens empfehlen, wir fühlen uns aufgehoben und sehr gut betreut, das gesamte Personal ist sehr zuvorkommend und immer freundlich, die Geräte sind immer auf dem neuesten Stand, die Räumlichkeiten sind gepflegt und ansprechend.

 

 

 

Iris W.

Ich habe im Jahr 2007 im Life Fitness Club mit dem Training wegen meinen Schulter Problemen begonnen.

Durch die gute und individuelle Betreuung hat sich nach einem halben Jahr schon eine deutliche Verbesserung bemerkbar gemacht! Mittlerweile habe ich in der Schulter und meinem Rücken, der mir auch immer wieder Schwierigkeiten bereitet hat, keine Probleme mehr.

Neben der guten Betreuung im Life finde ich den Zirkel der sich automatisch auf mich einstellt wirklich super!

testis-iris-wienhold

 

 

 

 

Isolde Müller

Ich komme so gerne zu euch in den Life Fitness Club, weil mir das Training unter qualifizierter Betreuung Spaß macht und vor allem meiner geschädigten Wirbelsäule gut tut.

Ich liebe die schöne Atmosphäre und genieße zum Abschluss meinen Eiweißshake oder einen Capuccino.

testis-isolde-mueller

 

 

 

 

Monika Junker (51), Kitzingen

Im Jahr 2016 fasste sich Monika den Entschluss und begann mit dem Muskeltraining. Damals noch von starken Rückenschmerzen geplagt, begab sie sich in die Hände der Experten aus dem Life-Rückenzentrum.

Besonders die alltäglichen Dinge wie langes Stehen und Sitzen, Spazieren gehen oder das unbeschwerte Arbeiten an ihrem handwerklichen Hobby konnte Monika nur mit regelmäßigen starken Schmerzen durchführen.

Als es mit dem Training losging, konnte Monika die Veränderung schnell merken. Bereits nach kurzer Zeit sorgte das individuell auf sie eingestellte Training für deutliche Linderung ihrer Rückenschmerzen und eine enorme Verbesserung ihrer Belastbarkeit.

Monika kann sich noch heute an diesen Moment erinnern: „Es war für mich ein ganz neues Lebensgefühl, ohne Rückenschmerzen aufzustehen, schmerzfrei zu bleiben und belastbarer im Alltag zu sein.

Muskeltraining hat mein Leben verändert“, so Monika freudig.

testis-junker

 

 

 

 

Pia Gundel: Chronologie meiner Rücken OP

2011 erlitt ich einen akuten Bandscheibenvorfall. Morgens beim Anziehen durchfuhr mich ein wahnsinniger starker Schmerz und von dem Moment an konnte ich mein rechtes Bein nicht mehr richtig nutzen.

Ein Vorfall der auf den Nerv drückte, mit Ausfallerscheinungen, Taubheitsgefühl und Lähmung waren diagnostiziert worden. Nach 8 Tagen wurde ich operiert. Die anschließende 4 wöchige Reha taten mir sehr gut. Leider bekam ich durch die Zeit der Schonhaltung und das Laufen an den Krücken plötzlich Rückenschmerzen.

Der Physiotherapeut meinte, dass sich mein Iliosakralgelenk verschoben hätte und wir es mit spezieller KG wieder hin bekämen. Es folgten weitere 4 Monate Rehabilitation zu Hause. Fleißig trainierte ich meine Übungen und so stellte sich allmählich meine Gesundheit wieder ein. Ich hatte keinerlei Probleme mehr und konnte wieder zurück zurück in meinen Beruf.

testis-pia-gundel

 

In den Lebenshilfe Wohnstätten Kitzingen betreue ich erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung. Im 1. Jahr nach der OP war ich noch voll motiviert und machte meine Gymnastik zu Hause. Irgendwann lies die Motivation dann doch nach und ich überlegte mir, ins Fitnessstudio zu gehen und dort unter Anleitung weiter zu trainieren, denn Rückenbeschwerden wollte ich keine mehr bekommen.

Ich trainiere 2 x die Woche an allen Zirkeln und seit mehr als 11/2 Jahren auch den Flexi- Zirkel mit Begeisterung. Meine Beweglichkeit ist wieder zurückgekehrt. Denn nach der Bandscheiben OP ist man hauptsächlich darauf bedacht, keine falschen Bewegungen zu machen und wird immer steifer und unbeweglicher. Doch im Flexi- Zirkel ist mit genauer Anleitung vieles wieder möglich geworden. Darüber bin ich sehr froh. Die Trainer und Physiotherapeuten sind als Ansprechpartner stets vor Ort und ich habe Unterstützung und Hilfestellung. Um meine Gesundheit und Fitness zu erhalten, besuche ich weiterhin regelmäßig das Life.

 

 

 

Silke B.: Statement Abnehmen mit Figurplan

Hormonumstellung, Wechseljahre, Hausneubau- dies alles hat dazu geführt, dass ich innerhalb von zwei Jahren ca. 13 Kilo zugenommen habe. Die Wechseljahre waren für mich die beste Ausrede nicht mehr abzunehmen ;-).

Der Nachteil daran: Ich habe mich absolut unwohl gefühlt. Ich habe Diäten ausprobiert. Immer mit dem gleichen, frustrierenden Ergebnis: nach der Diät hatte ich noch mehr auf den Hüften als vorher … ! Dann hat mir eine Bekannte aus dem Fitnessstudio den „ Figurplan“  empfohlen und es hat geklappt. Endlich habe ich meine Kilos wieder runter.

Mit Figurplan habe ich 10 kg in 3 Monaten abgenommen. Und das alles mit meinen Lieblingsessen. Das System funktioniert. Durch die stufenweise Erhöhung der Kalorienzahl wird auch nach Beendigung Umstellung der Jojo-Effekt vermieden. 

testis-silke-burkard

 

Auch „Schlemmerwochenenden“ sind kein Problem mehr. Einfach einen Zündertag einlegen. Um die Küche noch abwechslungsreicher zu gestalten, habe ich mir jetzt noch das Folgekochbuch zugelegt. Abnehmen kann wirklich lecker sein.

 

 

 

Stefanie D., Iphofen 

„Ich habe Vegisan 20 Tage ausprobiert und mein Wunschgewicht erreicht. Ein weiterer schöner Nebeneffekt war, dass meine trockene Haut und Augen sehr viel besser geworden sind. Ich bin nicht mehr so müde. Ich fühle mich fitter, vitaler und habe mehr Lust an Bewegung für mich entdeck.

Ich hatte immer starken Heuschnupfen. Im letzten Frühling (nach Vegisan) habe ich keine Allergiemedikamente mehr gebraucht. Seit Vegisan ist mein Verlangen nach Süßem stark zurück gegangen. Meine Portionen fallen seither kleiner aus. Die ersten Tage muss man durch, aber dann läuft es quasi von alleine.

Durch die kleinen Portionen und das verschwundene Verlangen nach Süßem fällt es mir nun sehr viel leichter nicht mehr als 3 Mahlzeiten am Tag zu essen.

Für mich war Vegisan der Anstoß dauerhaft etwas an meinen Gewohnheiten um meinem Essverhalten zu ändern. Weiter geht es für mich mit dem Figurscout. “

testis-steffi-ditsch

 

 

 

 

Theresa W´s Gewinn: Ein neues Leben!
Beginn: 15. November 2017, 26 Jahre, 92.5 kg, Bandscheibenvorfall
Aktueller Stand: 20. März, 27 Jahre, 75.5 kg, Bandscheibenvorfall

Als ich damals meine Diagnose „Bandscheibenvorfall“ bekam verfiel ich vorerst in Depressionen und bemitleidete mich zuhause selbst. Ich lag auf dem Sofa und dachte mir „Was hast du in deinem Körper angetan?“.

Doch schlussendlich hat es klick gemacht und ich wusste ich muss etwas tun statt über die aktuelle Situation zu jammern! Deswegen meldete ich mich (wieder) hier im Life Fitness an. Meine Ziele: Beweglicher werden, schmerzfrei leben und Abnehmen.

Seitdem gehe ich drei Mal wöchentlich zum Training. Neben den Zirkeln besuchte ich Kurse für meine Mobilität (Yoga oder auch BALLance-Training) und nahm zusätzlich an der Rückenschulung teil, welche sich süß anhört es jedoch echt in sich hat.

testis-theresa-weisser

 

Natürlich war ich auch neben dem Training aktiv – NEIN! Daheim hab ich meine Füße hochgelegt und war stinkfaul! – es geht um das Thema: Essen. Ich habe mich der Herausforderung gestellt und habe meine Ernährung auf Low-Carb umgestellt. Also: Kaum Kohlenhydrate essen. Nun steht nur noch Obst, Gemüse, Käse, Milch, Fisch und Fleisch auf dem Tisch.

Viele fragten mich: „Und was isst du als Beilage?“ Meine Antwort war meistens: „Nichts! Eure Beilage (im Normalfall Gemüse) ist meine Hauptspeise und macht mich so satt, dass ich gar nichts als Beilage benötige.“ Natürlich gibt es auch Tage, wo ich mich nicht daranhalte und Nudeln oder auch ein Stück Kuchen genüsslich schmecken lasse. Ich verzichte also auf nichts – habe nur den Konsum umgestellt – und das mit sichtlichem Erfolg. Vieles in meinem Leben hat sich verändert! Ich bin wieder ein positiverer Mensch geworden. Ich stelle mich wieder gerne neuen Herausforderungen. Ich genieße wieder mehr. Ich habe sogar einen neuen Job! Aber das wichtigste: Ich habe wieder mehr zu mir selbst gefunden und fühle mich wohl!